Wer bekommt nicht das Kribbeln im Bauch wenn irgendwo getrommelt wird?

Als Antwort darauf gibt es nur eins: selber trommeln!

 

Namhafte Lehrer aus der Musikszene Santiagos werden uns beim Erlernen traditioneller Trommelrhythmen anleiten und uns Einblicke in ihr Musikverständnis geben. Aber nicht nur die Conga, sondern auch andere Percussion- Instrumente und unsere Stimme werden zum Einsatz kommen,

um die einzelnen Rhythmen zum grooven zu bringen.

 

Genialer Weise lässt sich das Trommeln mit dem Erlernen

lateinamerikanischer Tänze kombinieren, denn auch diese haben auf Kuba ihren Ursprung. Deshalb wollen wir mit Euch zusammen nach Kuba reisen,

um an Workshops vor Ort teilzunehmen.

 

Auch bei den Tanzstunden werden wir professionell angeleitet. Wir bekommen Einblicke sowohl in traditionelle Tänze wie den Son, den Mambo und die Rumba. Der Schwerpunkt liegt jedoch in der moderneren Tanzform Salsa, (die auf Kuba Casino heißt),  und die Rueda. Die kubanischen Tanzpartner/innen unterstützen uns dabei, völlig in das kubanische Lebensgefühl einzutauchen.

 

Je nach eurem Könnensstand werden sich beim Trommeln u. beim Tanzen 2 - 3 Gruppen bilden, sodass jeder insgesamt ca. 3 Stunden Unterricht pro Tag erhält. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag,  jeweils am kühleren Vormittag statt. Die Nachmittage sind frei für private Aktivitäten.

An den Abenden werden wir dann auf der Straße und bei Veranstaltungen die erlernten Dinge wieder finden, und im „kubanischen Zusammenhang“ erleben.